Covid-19-Pandemie: Dank zeigen + Kulturstätten unterstützen

#Systemrelevant! #Dankzeigen #Kulturstättenhelfen

Unter dem Motto „Systemrelevant!“ hat KultCrossing eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die zwei von der Corona-Krise besonders stark betroffene Gruppen unterstützt: Kulturschaffende und Alleinerziehende in Schlüsselberufen und deren Kinder.

Jeden Abend applaudieren Menschen an Fenstern und auf Balkonen für diejenigen, die jetzt enormen Einsatz zum Wohl aller zeigen. Sie singen und musizieren und zeigen damit, wie wichtig Kultur für uns Menschen ist – gerade in Krisenzeiten. Mit unserer Spendenaktion wollen wir diese Dankbarkeit in einen echten Wert für die „systemrelevanten Arbeitskräfte“ umwandeln und gleichzeitig dazu beizutragen, dass die schwer getroffene Kölner Kulturszene die Krise ein wenig besser überstehen kann.        

Alle bei KultCrossing unter dem Stichwort „Systemrelevant!“ eingehenden Spenden wird KultCrossing direkt in die freie Kulturszene in Köln geben, die im Gegenzug Gutscheine für Theater, Lesungen, Konzerte etc. ausstellt. Diese Gutscheine wiederum verschenkt KultCrossing an alleinerziehende Berufstätige aus systemrelevanten Berufsfeldern für den späteren Besuch – als Dankeschön für ihren unglaublichen Einsatz.

„In unserer Arbeit der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche erleben wir immer wieder, wie schwer es vor allem für Alleinerziehende, überwiegend sind das Frauen, ist, den Alltag zu stemmen und darüber hinaus noch Kulturangebote mit ihren Kindern wahrzunehmen. Und aktuell sehen wir überall, dass es vor allem Frauen sind, die in den entsprechenden Berufsfeldern das gesellschaftliche Leben weiterhin ermöglichen. Sie sind systemrelevant, das wird uns gerade jeden Tag überdeutlich“, erklärt Christa Schulte, ehrenamtliche KultCrossing Geschäftsführerin.

Mit dieser Aktion will KultCrossing auf die Situation der in den Pflegeberufen, im Einzelhandel etc. Tätigen hinweisen und zugleich das Augenmerk auf die schwierige Situation vieler Kulturstätten und Künstler lenken. Deshalb fokussiert KultCrossing sich auf diese Personengruppe und möchte Privatpersonen ebenso wie Unternehmen einladen, in ihren Verteilern selbst Spendenaufrufe für die Aktion zu starten. 

Jede Mithilfe ist willkommen, Kulturstätten und Kulturschaffende, die durch die Krise in prekäre Verhältnisse geraten sind, mit diesen Einnahmen beim Überleben in der Krise zu unterstützen!

WIE?   

►Spenden unter www.gooding.de/dankzeigen-kulturstaettenhelfen-89597
►oder Spendenkonto KultCrossing gemeinnützige GmbH, Sparkasse KölnBonn, IBAN DE89 3705 0198 1900 6744 31, Stichwort „Systemrelevant!“


To Top